„Jungle“ (übersetzt: „Dschungel“) heißt die neue energiegeladene Single des aufstrebenden irischen Newcomers Somebody’s Child mit der markanten, rauchig-kratzigen Stimme. So ein Dschungel zeichnet sich üblicherweise durch sein undurchschaubares, wildes Dickicht aus. In seinem neuen Werk zieht der schon gefeaturete Sänger und Songschreiber – der diesen Monat als Support für All Tvvins auf deren irischer Tour unterwegs ist – damit einen Vergleich zum aktuellen Chaos auf der Welt. Ebenso widmet er sich den Emotionen, die dadurch beim Einzelnen ausgelöst werden.

Anzeige

Somebody’s Child erklärte dazu: „,Jungle’ vermittelt für mich andere Gefühle als meine vorherigen Veröffentlichungen, wie zum Beispiel Einsamkeit, Angst, Schmerz und Isolation. [Die] Botschaft [des Songs] ist klar. Es ist eine Reflexion der Zeiten, in denen wir leben.“

Er fuhr fort: „Uns werden täglich politische und wirtschaftlich [motivierte] Heucheleien ins Gesicht geworfen. Meine Generation fühlt sich in ihrem Verhältnis zu Autorität desillusioniert, wegen all dem Zirkus, der sich, angefangen von den Top-Figuren bis runter zur Medienübertragung in unsere Heime zieht. Keiner scheint zu wissen, in welche Richtung es geht und dieses Gefühl dringt in unseren Verstand ein. Unsere Köpfe konzentrieren sich weiter auf Macht, Geld und Hinterlassenschaften während unser Planet schwach auf den Beinen ist.“

Aufrichtig und leidenschaftlich von dem Musiker vorgetragen, ist dem vorwärtstreibenden Power-Track nichts anderes als uneingeschränkte Empfehlbarkeit für die Ohren zu bescheinigen!

Foto: Jim Fuller