SYML: „Symmetry“ ist wunderschön emotional und dramatisch

Die Werke von Sänger und Songschreiber SYML (aka Brian Fennell) aus Seattle – früher ein Mitglied der Indie-Band Barcelona – zeichnen sich durch einen minimalistischen Folk-Pop-Sound aus. Insofern spiegeln sie das wieder, was schon sein Name, der „Simmel“ ausgesprochen wird, ausdrückt: er bedeutet nämlich „simpel“ auf Walisisch und geht auf die walisischen Wurzeln des Musikers zurück.

Anzeige

„Simpel“ wird seinen melodischen Songs dann aber doch nicht so wirklich gerecht. Sie sind weit mehr als das und beeindrucken regelmäßig mit persönlichen Texten und einer stark gefühlvollen Interpretation à la Bon Iver. Nur ein Beispiel dafür ist seine Single „Where’s My Love“, die MTV ohne sein Wissen 2016 in der US-Fernsehserie „Teen Wolf“ spielte und dem Track so zu einer Chartplatzierung und Millionen von Streams verhalf. Dieser ist übrigens auch auf dem selbstbetitelten Debütalbum von SYML zu finden, das er im Mai dieses Jahres veröffentlichte.

„Symmetry“ heißt seine wunderschöne, emotionale und brandneue Single, welche mit einer Soundmischung aus Gitarre, Streichern, Piano und Synthies – sowie später noch Saxophon und Schlagzeug – daherkommt. Diese entwickelt sich in ihrem Verlauf zu einem dramatischen Höhepunkt hin und hinterlässt einmal mehr einen bleibenden Eindruck. Unbedingt hörenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Foto: Ana Sanchez

Explore More

AdBlock entdeckt

Diese Webseite wird durch Werbung unterstützt. Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker.

Refresh Page