Tessa Violet: „Wishful Drinking“ als TikTok-Phänomen ohne Alkoholproblem

Foto: CJ Sweet

Verspielt und eingängig kommt die neue Single „Wishful Drinking“ der US-Newcomerin Tessa Violet daher. Diese könnte dem ein oder anderen bereits via TikTok als „Wishful Drinking“-Challenge, bei der unter anderem auch Stars wie US-Schauspielerin Jessica Alba und TikTok-Star Bella Poarch mitmachten über den Weg gelaufen sein.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Da ging der Song im Herbst mittels eines sogenannten Transition-Videos viral und verhalf ihm auch als musikalisches Werk gleichzeitig zu der Aufmerksamkeit, die ihm gebührt. Der Track aus ihrem Album „Bad Ideas“ (2019) war zuvor – obwohl Tessa Violet ihn selbst als einen ihrer Lieblingssongs der Platte bezeichnet – deren Hörer*innen noch nicht besonders aufgefallen. Auch das hier schon vorgestellte Stück „Bored“ ist übrigens auf diesem Album zu finden.

Manchmal bedarf es – wie in diesem Fall – eben „nur“ des richtigen TikTok-Phänomens, damit die ihn begleitende Musik ebenfalls zu ihrem Recht kommt. Verspielt und mit einer Leichtigkeit wie der Track sich präsentiert hat er aber einen ernsten Hintergrund. Dabei geht es nämlich um Alkoholprobleme – genauer gesagt um ein Alkoholproblem, dessen Vorhandensein sich die Sängerin und Songschreiberin zunächst selbst nicht eingestehen wollte, wie sie gegenüber dem ,1883’-Magazin verriet.

Begleitet wird „Wishful Drinking“ von einem animierten Musikvideo, das den Text ehrlich und nichts verschönernd umsetzt. Sollte man auf jeden Fall gehört und gesehen haben!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More

AdBlock entdeckt

Diese Webseite wird durch Werbung unterstützt. Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker.

Refresh Page