Tim Kamrad: Single „Return“ aus seiner Debüt-EP mit internationalem Flair

Der aufstrebende Newcomer Tim Kamrad aus Velbert in Nordrhein-Westfalen möchte sich nicht verändern lassen und geht seinen eigenen musikalischen Weg. Das könnte man wohl als Mantra des erst 19-jährigen Sängers und Songschreibers zusammenfassen. Dieser hat mit „Return“ gerade die zweite Veröffentlichung aus seiner Debüt-EP „Changes“ herausgebracht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und diese hört sich, wie zuvor schon die gleichnamige Debütsingle, ziemlich international und sehr reif für sein junges Alter an. Kein Wunder, denn er gibt nichts weniger als die Beatles, Elvis Presley, John Mayer, Ed Sheeran und James Bay als seine musikalischen Einflüsse an. Während viele andere deutsche Künstler den Weg des geringsten Widerstandes gehen und auf Deutsch singen (ist ja gerade irgendwie angesagt), schwimmt Tim Kamrad mit der englischen Sprache dabei ganz bewusst gegen den Strom. Warum? Er erklärt das so: „Ich habe mir tatsächlich nie Gedanken darüber gemacht, auf Deutsch zu singen. Ich habe mich nie damit identifizieren können.“ Und der junge Newcomer ergänzte: „Es klingt vielleicht ein bisschen bescheuert, aber ich möchte, dass mich so viele Leute wie möglich verstehen können.“ Die sechs Songs seiner erst kürzlich veröffentlichten Debüt-EP sind nicht nur für zahlreiche Leute aus diversen Ländern verständlich, sondern sie haben auch allesamt ein unbestreitbares internationales Flair inne. Sollte Tim Kamrad also eine internationale Karriere anstreben, scheint er damit schon die ersten richtigen Schritte eingeleitet zu haben…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More