Nach ihrem vielversprechenden Debüt mit der Single „Warning Shot“ gibt es mit dem bittersüßen „Loom“ den nächsten musikalischen Leckerbissen von Dream-Pop-Newcomerin Xoller (aka Ella Zoller). Die Mischung aus einem wie Himmelschöre anmutenden Intro, melancholischem, sehnsuchtsvollem Gesang und träumerisch-atmosphärischem Synthie-Sound ist nicht nur etwas für alle Lana-Del-Rey-Fans.

Inspiriert ist das wunderschön emotionale Werk von dem Liebesdrama „Call Me By Your Name“ (2017) und spiegelt die erste Liebe und den ersten Trennungsschmerz wieder. Hierzu erklärte die Musikerin: „Die Schönheit in der Liebe und dem Verlust ist die Fähigkeit, überhaupt etwas zu empfinden. Wenn wir einmal verloren haben, wonach wir so lange gesucht haben und der Schmerz größer ist, als wir je erahnten, wünschen wir uns, dass wir unsere Gefühle von vornherein nicht offenbart hätten. Aber nach all dem fragen wir uns immer noch: ,Ist es besser zu sprechen oder zu sterben?’“

Die Single „Loom“ wird übrigens auch auf der Debüt-EP „Diamond In My Head“ von Xoller zu finden sein, die im Mai erscheinen soll. Man darf gespannt sein!