XYLØ: „Get Closer“ überzeugt auch ohne die Chainsmokers

XYLØ, das ist das Geschwisterduo Paige und Chase Duddy aus Westlake Village, Kalifornien. Gerade macht die neue Elektropop-Sensation mit der Chainsmokers-Kollaboration „Setting Fires“ die Charts unsicher. Das dazugehörige Lyric-Video erreichte bei YouTube mittlerweile über 21 Millionen Klicks – diese Newcomer sollte man also auf jeden Fall im Auge behalten. Das Duo kann es aber auch ganz alleine, wie ihr neuer hitverdächtiger Song „Get Closer“ beweist. Sängerin Paige Duddy verriet dabei gegenüber ‚The Fader’, was es mit dem Track auf sich hat. Er handelt von der Entfremdung von einer Person, mit der man einmal unzertrennlich war. Sie erklärte: „Im Jahr 2016 jung zu sein geht mit vielen Ablenkungen einher. Wir leben in einer chaotischen, Clickbait-, Top-10-Listen-, sofortigen Befriedigungs-Generation.“ Und sie fuhr fort: „Manchmal müssen wir [einfach] von den kleinen Bildschirmen aufschauen und einen Blick auf uns selbst und die Leute werfen, die uns am Nächsten sind. Im Video hat unser Regisseur Gianennio diese Stimmung durch die Beleuchtung eingefangen. Die Neon-Lichter, Rundumleuchten, Laser-Lichter, der Nebel, all das repräsentiert diese Ablenkungen in einer zerbrechenden Beziehung.“ Das sollte doch für jeden ausreichen, um das gelungene Werk selbst anhören und anschauen zu wollen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More