„Der erste Eindruck zählt“ heißt ein bekanntes Sprichwort oder auch „Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck“. Nun, dieser erste Eindruck kann aber – wie man weiß – oft völlig täuschen. Darum geht es dann auch in der Debütsingle „First Impression“ der 21-jährigen halb griechischen und halb norwegischen Newcomerin Amanda Tenfjord.  

Anzeige

Die Musikerin schlägt bei dem Pop-Knaller gleich mit ziemlich starken Lyrics auf, die direkt auf den Punkt kommen, begleitet von einer nicht weniger powervollen, eingängigen Melodie.  Viel „Firlefanz“ ist dann auch gar nicht „ihr Ding“, wie das junge Talent gegenüber ‚The Line of Best Fit’ verriet.

Da erzählte sie gleichzeitig zu dem frechen Ohrwurm-Track, dass er davon handelt, „jemanden zu treffen, der sehr charmant und lustig [scheint] aber wenn man tiefer Einsicht erhält ist da nichts mehr.“

„Viel Show und nichts dahinter“ – das lässt sich aber definitiv für den Song der jungen, vielversprechenden Newcomerin nicht feststellen. „First Impression“ ist unbedingt hörenswert!

Foto: Thomas Rosser