Freunde emotionalen Falsett-Gesangs in Verbindung mit ernsthaften Thematiken sollten an der neuen Single „Ghost“ des britischen Newcomers Callum Pitt ihre wahre Freude haben. Der Sänger und Songschreiber aus Newcastle veröffentlichte letztes Jahr seine von Kritikern begeistert aufgenommene, vier Tracks starke Debüt-EP „Poisoned Reveries“.  

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Darauf sind die hier bereits vorgestellten Singles „Forgotten Kids“ und „Here If You Need“ zu finden – ebenfalls mit nicht unbedingt leicht verdaulichen aber dafür unter anderem auch sozial relevanten Inhalten, nämlich einem zunehmenden Wohlstandsgefälle. Außerdem befasste sich die EP mit dem Thema mentale Gesundheit.

Das gefühlvolle, zerbrechlich wirkende Folk-Werk „Ghost“ ist erneut kein (belangloser) Happy-Go-Lucky-Song, sondern einer, der eine Message in sich trägt. Zum Hintergrund des Stücks verriet Callum Pitt: „,Ghost’ ist ein Lied, das eine lange Reise von Anfang bis Ende dokumentiert, bei der man mit ansehen muss, wie ein geliebter Mensch wegen Krebs körperlich abbaut.“

Er erzählte weiter: „[Der Song] konzentriert sich ziemlich stark auf die ,normalen’ und sogar nicht nennenswerten Zeiten dieser besonderen Periode und auf die Tatsache, dass trotz dieser schwarzen Wolke, die die meiste Zeit in der Ferne wartete, dankbarerweise immer noch glückliche Erinnerungen entstehen konnten.“ „Ghost“ von Callum Pitt ist auf jeden Fall hörenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden