„Lone Wolf“ heißt die neue Single von Georgi Kay, die wie der Vorgänger „Guilty Pleasures“ erneut tief in die Seele der Musikerin aus Los Angeles blicken lässt. Dazu gibt es eine atmosphärische Mischung aus 80er-Synthsound und minimalistischen, hypnotisierenden Beats.

Der sehr emotionale Elektro-Track zeichnet sich dabei durch eine Grundstimmung der „melancholischen Freude“ aus, wie die Sängerin es auf ihrer Website selbst bezeichnet.

Zum Inhalt der Single verrät sie dort: „Es geht um echte Einsamkeit. […] Meiner Ansicht nach erschafft der Song eine trostlose Landschaft, isoliert und unberührt – ich selbst bin darin die einzige lebende Seele.“

Die Musikerin fährt fort: „Dieses Gefühl der Einsamkeit und Stille zwingt mich, in mich selbst hineinzuschauen und alles zu reflektieren was mich zu dem macht, was ich bin und wo ich mich befinde bis zu einem Punkt, wo ich alles davon akzeptieren kann – [und] meine Einsamkeit [damit] in etwas Wunderschönes transformiere.“

Eine Situation, mit der sich der ein oder andere sicher identifizieren kann. Unbedingt hörenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Foto: @youplusothers