Glassio: „If Love Is All It Takes“ als aufbauende „Ode, die dem Burnout gewidmet ist“

Foto: Courtesy of Mora May Agency

Es gibt nichts Frustrierenderes, als ständig mit „Blut und Schweiß“ um die Veränderung einer Situation zu kämpfen und trotzdem keinen Schritt voranzukommen. Das kann mit der Zeit an die Substanz gehen und zum Burnout führen. Die Corona-Pandemie trägt entsprechend ihren Teil zur Steigerung seelischer Belastungen bei.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Musik sagt man ja bekanntlich eine heilende, beruhigende oder auch aufmunternde Wirkung nach und da kommt doch der neue Track „If Love Is All It Takes“ vom vielversprechenden Newcomer Glassio gerade recht. Mittlerweile ein Solo-Projekt des irisch-iranischen Sängers, Songschreibers und Produzenten Sam R. ist die Single nämlich als „Ode, die dem Burnout gewidmet ist, unter dem ich und viele meiner Freunde gegen Ende 2020 litten. […]“ zu verstehen, so der Künstler.

Als solche erfüllt das eingängige, unaufdringlich-verträumte Synthpop-Werk die musikalischen Kriterien: beruhigend – ja, das geht durchaus auch, wenn man sich zu einem Track bewegen kann – und aufmunternd. Hier ist insbesondere die Textzeile: „I’m gonna make it through“ (übersetzt: „Ich werde es da durch schaffen“) hervorzuheben, die für die Botschaft des Songs steht. Der soll „für die Menschen, die sich so fühlen, wie wenn sie am gleichen Platz im Leben gefangen sind, egal wie viel Herzblut sie in etwas investieren“ nämlich „ein Symbol der Hoffnung“ sein, wie Glassio erklärte. „If Love Is All It Takes“ ist auf jeden Fall hörenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More