Heart of Gold: „Bright Lights“ freut sich mit Feel-Good-80er-Vibe auf das, was noch kommt

Foto: YouTube

Nach so einigen mehr nachdenklichen Songs ist es doch wieder einmal Zeit für ein wenig „Licht am Ende des Tunnels“. Das kommt in Form des neuen Ohrwurm-Tracks „Bright Lights“ vom Sänger und Multiinstrumentalisten Heart of Gold (aka Michael McGough) aus Manchester. Dieser ist neben seinem zuvor schon vorgestellten Solo-Musikprojekt auch noch Gitarrist und Sänger bei der Rockband Being As An Ocean.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Ein trotz mancher Enttäuschung in der Vergangenheit weiterhin hoffnungsvoller Blick in die Zukunft sollte in seiner musikalischen Umsetzung entsprechend optimistisch präsentiert werden. „Bright Lights“ von Heart of Gold enttäuscht da nicht und kann mit einer energiegeladenen tanztauglichen Gute-Laune-Stimmung inklusive 80er-Vibe aufwarten.

Bevor sich diese vor allem im Chorus des Tracks entlädt, gibt es im Song aber auch ein paar mit Bedauern gefüllte rückblickende Momente. Via dem ,FrontView’-Magazin verriet Heart of Gold zum Hintergrund der neuen Single: „,Bright Lights’ ist ein Gespräch, das ich mit mir selbst darüber führe, an der Erinnerung an das, was kommen wird, festzuhalten.“

Er fuhr fort: „Ob es darum geht, eine Beziehung zu beenden oder jemanden zu verlieren, mir aber Zeit zum Trauern zu nehmen und mich gleichzeitig darauf zu konzentrieren, weiterzumachen. Was den Text anbetrifft zeigt [der Song], dass man, obwohl man wächst und weitergeht immer noch mit plötzlichen Erinnerungen aus der Vergangenheit konfrontiert ist aber man sie nutzt, um sich auf bessere Dinge vorzubereiten.“ „Bright Lights“ als eine sehr eingängige und ansteckende Dosis musikalischen Optimismus ist auf jeden Fall hörenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More