Jimkata: „Roots Down“ mit Optimismus, irgendwann „anzukommen“

Foto: Courtesy of Mora May Agency

Die Hoffnung stirbt zuletzt heißt es ja bekanntlich und das gilt auch für die Sehnsucht vieler, endlich „anzukommen“ wie es so schön heißt. Der/die ein oder andere, der/die sich schon an diesem Ziel glaubte, wird ein paar Jahre später vielleicht völlig desillusioniert feststellen müssen, lediglich bei einer Scheidung „angekommen“ zu sein aber hier soll es ja nicht von vornherein um „Schwarzmalerei“ gehen. Im Gegenteil, denn Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Und da wären wir auch schon beim neuen Song „Roots Down“ vom aufstrebenden US-Newcomer-Trio Jimkata (Evan Friedell, Aaron Gorsch und Packy Lunn). Deren Mitglieder sind bereits seit der Schulzeit befreundet und haben mit dem Nachfolger ihrer hier vorgestellten Single „Liar with the Lights On“ einen weiteren Track aus ihrem bald erscheinenden neuen Album „Bonfires“ veröffentlicht. Dieses wird der erste Longplayer der Band in über vier Jahren sein.

Die neue Single „Roots Down“ punktet dafür gleich doppelt, nämlich mit einem mitreißenden, sommerlichen Feel-Good-Sound und einer Mischung aus anrührend und einem ein Lächeln ins Gesicht zaubernden, animierten Video.

Der Track wurde dann auch von einer chaotischen Zeit nach einer Trennung des Jimkata-Sängers Evan Friedell inspiriert, wie man erfahren darf. Dieser fand Trost darin, zur süßen und liebevollen Beziehung seiner Großeltern aufzuschauen und erkannte, dass er diese Art von Eintracht auch haben kann, wenn er die richtige Person findet. Song und dazugehöriges Video verbreiten eine optimistische Stimmung und sind unbedingt hörens- und sehenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More