Joseph J. Jones: „Gospel Truth“ des Geheimtipps mit der wahnsinnigen Soul-Stimme

Dank Formel-1-Werbung werden derzeit wohl so einige auf den Song „Gospel Truth“ von Joseph J. Jones aus Essex, England gestoßen sein. Gleich wenn man die ersten Töne des Soul-Sängers hört, der auch Fans von Rag’n’Bone Man begeistern sollte, möchte man dann auch mehr über den Künstler erfahren. Denn: eine solche wahnsinnige ausdrucksvolle Soul-Stimme hört man nicht alle Tage. Und dieser kann mit einer interessanten Hintergrundgeschichte aufwarten, denn er war früher einmal Boxer (genauso wie sein Vater) – nicht gerade die typische musikalische Laufbahn. Nachdem der Opa aber Jazz-Gitarrist gewesen ist, wurden die entsprechenden Künstler-Gene wohl von dieser Seite vererbt.

Als musikalische Einflüsse für seine tiefgründigen, melancholischen Songs über problematische Beziehungen und verlorene Liebe gibt Joseph J. Jones Johnny Cash und Kanye West an. Obwohl seine Debüt-EP „Hurricane“ (2016) (unter anderem mit dem genialen Song „Whisper To A Hurricane“) bereits mit stattlichen Streaming-Zahlen auf Spotify beeindruckt, gilt Joseph J. Jones – unverständlicherweise – immer noch als Geheimtipp. Das sollte sich aber ganz sicher bald ändern und es ist damit zu rechnen, dass er künftig zu den festen Musikgrößen gehören wird!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More

AdBlock entdeckt

Diese Webseite wird durch Werbung unterstützt. Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker.

Refresh Page