Gerade mal (jetzt) 19 Jahre alt, wird Sänger und Songschreiber Keir Gibson bereits als „das nächste große Ding“ aus Schottland gehandelt. Seine zwei genialen, emotionsgeladenen Vorgänger-Singles „Eyes Wide“ und „Hollow“ deuten jedenfalls auf nichts weniger hin und seiner dritten und zugleich neuen Veröffentlichung „Circles“ kann man Hitpotenzial ebenfalls nicht absprechen.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

In dem leidenschaftlich interpretierten Track kommt die gefühlvolle Powerstimme des jungen Musikers wieder voll zur Geltung. „Circles“ wurde – wie schon die vorherigen Songs – von dem Londoner Duo The Nocturns produziert und von Matty Green (Dua Lipa, Dermot Kennedy) gemixt. Für das Mastering zeichnet sich niemand Geringeres als der Grammy-ausgezeichnete Joe La Porta verantwortlich.

Inhaltlich geht es in der neuen Single um eine Beziehung, die ihre besten Zeiten bereits hinter sich hat. Dazu erklärte Keir Gibson: „,Circles’ handelt von zwei Menschen, die sich in einem ständigen Kreislauf des Verliebt- und Entliebtseins befinden. Beide wissen, dass es ungesund ist aber gleichzeitig haben sie zu viel Angst, die andere Person zu verlieren, indem sie der Beziehung den Rücken kehren und zugeben, dass sie vorüber ist.“ Unbedingt hörenswert!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden