„unimpressed“, übersetzt also „nicht beeindruckt“ lautet der Titel der neuen Single des vielversprechenden Newcomers Magsy aus Los Angeles. Keinen Eindruck ist aber wirklich das Wenigste, was diese hinterlässt.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Außerdem ist der großartige Track erneut ein Beweis dafür, dass – wie auch schon bei dem hier vorgestellten Song „Siena“ des spannenden Grazer Newcomers Modest Oda – weniger manchmal mehr ist – konkret: weniger Instrumentierung aber dafür mehr Stimme und stimmliche Effekte und vor allem viel mehr echtes authentisches Gefühl, was seine Wirkung auf den/die Hörer*in nicht verfehlt.

So auch bei der berührenden neuen Single „unimpressed“ von Magsy, der man die ehrliche Verletzlichkeit und Hoffnungslosigkeit einfach abnehmen muss. Auf Twitter verriet der Künstler dazu: „Ich habe diesen Song am Ende einer Session in 25 Minuten geschrieben und die finale Version entspricht auch der ersten Version.“

Er ergänzte: „Vor zwei Jahren wurde meine ganze Welt auf den Kopf gestellt bis zu dem Punkt, dass ich mich nicht mehr wiedererkannte oder wusste, wo ich dort hingehörte. Es fühlte sich so an, als ob ich erneut lernen musste, alles noch einmal zu machen.“

Die Botschaft des Stücks: zu wissen, dass sich Gefühle ändern und man nicht immer jeden Gedanken glauben solle, der einem durch den Kopf gehe, so Magsy weiter. Ihm hätte „unimpressed“ Kraft gegeben und er wünsche sich, dass das Werk auch bei den Hörer*innen als Motivations- und Durchhaltesong verstanden wird. Sollte man unbedingt gehört haben!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden