Newcomerin Mïrändä aus New York City ist bekannt dafür, „etwas andere“ Musik zu machen und das ist in einem positiven Sinne gemeint. Nicht umsonst verfolgt die Sängerin und Song­schreiberin nach eigenen Aussagen das Motto, mit ihren Songs die Grenzen des Pop auszu­testen. Überzeugend umgesetzt hat sie das bereits mit Singles wie „Formula“ und ihre neue Veröffentlichung „Stay“ ist ein ganz besonderer Nachschlag.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Besonders insofern, als es sich hierbei um eine groß, powervoll und dramatisch daherkom­mende Pop-Rock-Hymne im Queen-Stil handelt. Mit kraftvoller Stimme weiß Mïrändä das vorwärtsgaloppierende geniale Werk auch zu präsentieren, das passenderweise von einem cinematischen Video begleitet wird.

Gegenüber ,glamglare’ erklärte die Künstlerin zum Hintergrund des Tracks: „,Stay’ […] handelt von der Sehnsucht nach menschlicher Verbindung und der lähmenden Angst davor, alleine zu sein. Es geht darum, sich in der heutigen Hook-up-Kultur zurechtzu­finden [und] den Versuch, ihren Erwartungen zu entsprechen. Und es geht um die verwisch­ten Grenzen zwischen Sex und Liebe. Während der Text ein Gefühl der Verzweiflung aus­drückt, sind die Melodie und Instrumentation hoffnungsvoll.“

Wie Mïrändä weiter verriet, hätte sie in der Zeit, in der der Song entstand „eine Menge Queen gehört, was wie ich glaube in den Harmonien offenkundig ist. Dieses Lied ist mehr klassisch beeinflusst, hauptsächlich barock, als alles andere was ich je geschrieben habe. [,,,].“ Song und Video sind unbedingt hörens- und sehenswert! 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden