NKSN feat. Rola: „Sag Es Mir“ als großartige Pop-Soul-Hymne übers Nicht-loslassen-Können

Foto: YouTube

„Da kann man doch nur verrückt werden!“ – Tatsächlich könnte der ein oder andere vielleicht über zu viel Nachgrübeln und Kopfzerbrechen über die Zukunft – völlig verständlich in der heutigen unsicheren, nicht gerade einfachen Zeit – gelegentlich das Gefühl haben, den Verstand zu verlieren.

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Google Adsense zu laden.

Inhalt laden

Dann gibt es aber noch die Variante: „Was wäre gewesen wenn…?“ Auch über diese Frage lässt sich üblicherweise „herrlich“ sinnieren und gedanklich völlig irre werden. Und schaut man sich den sehr düsteren Clip zur großartigen neuen Pop-Soul-Single „Sag Es Mir“ von NKSN (aka Niklas Esterle) feat. Rola an, scheint dem Protagonisten des Songs wohl auch genau etwas in der Art widerfahren zu sein.

Der Track des aufstrebenden Newcomers aus Berlin – hier zuletzt mit seiner erfolgreichen Single „Timing“ vorgestellt – kommt emotional, düster, mit dramatischen Elementen und einem leidenschaftlich dargebotenen großen Chorus daher. Er erzählt die Geschichte einer Person, die stark mit der Vergangenheit und dem Auseinandergehen einer Beziehung zu hadern scheint. Dabei geht es offenbar um Schuldgefühle und nicht mit der Sache abschließen können, weil man sich ständig fragt: was habe ich falsch gemacht und was hätte ich besser machen können?

„Sag Es Mir“ ist zugleich ein Vorbote der „N“-EP von NKSN, die am 12.11. erscheint. Song und dazugehöriges Video hinterlassen einen bleibenden Eindruck und sind unbedingt hörens- und sehenswert!

NKSN ist übrigens im März nächsten Jahres auch in Hamburg, Köln, Stuttgart, München und Berlin auf Tour. Hier gibt es Näheres dazu.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Explore More