1984 landete die britische Band Bronski Beat rund um Frontmann Jimmy Somerville mit ihrem Song „Smalltown Boy“ ihren ersten Top-Ten-Hit. In Deutschland und Großbritannien erreichte die Single Platz Drei in den Charts. Seitdem wurde das Stück einige Male gecovert, unter anderem 2013 von Sängerin Dido und auch The-Killers-Frontmann Brandon Flowers benutzte 2015 in seinem Song „I Can Change“ ein Sample aus dem 80er-Erfolg.

Anzeige

Mit der ganz eigenen Version des schon vorgestellten, aufstrebenden nordirischen Newcomers Rosborough (aka Glenn Rosborough) gibt es nun das neueste, sehr gelungene Cover von „Smalltown Boy“. Dieser scheint musikalisch auch den 80ern verbunden zu sein, nachdem er unter anderem Kate Bush und Peter Gabriel als Musikidole angibt.

Der Track erzählt die Geschichte eines Jungen, der nach seinem Outing als Homosexueller sein Elternhaus verlässt, weil er sich unverstanden sieht und trägt autobiografische Züge. Auch Bronski-Beat-Sänger Jimmy Somerville fühlte sich nämlich wegen seiner Homosexualität nicht akzeptiert und kehrte seiner Heimatstadt Glasgow deshalb den Rücken.

Die starke, wehklagende Melancholie des Originals wird auch von Rosborough in seiner gitarrenlastigen Fassung des Hits aufgegriffen, zu dem er auf Twitter erklärte: „Dieser Song ist so besonders, der Text war immer schon herzzerreißend und kraftspendend zugleich. […]“

Übrigens haben auch Bronski Beat höchstselbst dem nordirischen Musiker für sein gelungenes Cover bereits Anerkennung gezollt. Sollte man auf jeden Fall gehört haben!

Foto: Wrapped in Plastic Photography