Mit „Make Us Never Happen“ gibt es den neuen Song der schwedischen Newcomerin SHY Martin, der – wie das hier vorgestellte „Out of My Hands“ – auch auf ihrer neuen EP zu finden sein wird. Die neue Platte der Sängerin und Songschreiberin, die eigentlich Sara Hjellström heißt und deren Songwriting-Katalog Tracks wie „First Time“ von Kygo ft. Ellie Goulding und „All We Know“ von The Chainsmokers vorweisen kann soll 2020 herauskommen.

Anzeige

„Make Us Never Happen“ ist eine Midtempo-Ballade, die auf ansteckenden, eingängigen und verträumten Elektropop setzt. Inhaltlich geht es darum, etwas ungeschehen machen zu wollen – in diesem Fall eine in die Brüche gegangene Beziehung mit einem engen Freund. Dazu erklärte SHY Martin: „Vor ein paar Jahren habe ich mich in meinen besten Freund verliebt, nur um später zu erkennen, dass es ein großer Fehler war. Zu dieser Zeit waren zu viele Dinge passiert, die wir nicht zurücknehmen oder rückgängig machen konnten.“

Die Musikerin, die im April dieses Jahres auch für ein paar Termine in Deutschland unterwegs war fuhr fort: „Unsere Beziehung war kurz und intensiv. Am Ende waren wir beide verletzt und zerstört [und] versuchten verzweifelt herauszufinden, warum es zusammen keinen Sinn ergab. Die Wahrheit war einfach: wir brauchten uns nicht auf diese Weise. Ich möchte nichts bereuen aber ich habe es gehasst, die Person zu verlieren, die mir am meisten am Herzen lag und ich hasste es, wie wir die Freundschaft zerstört haben, die wir einst hatten, wenn wir uns nur gegenseitig retten wollten. Ich habe lange gebraucht, um zu akzeptieren, dass ich meinen besten Freund nicht zurückbekommen würde und ich loslassen musste.“ „Make Us Never Happen“ ist auf jeden Fall hörenswert! 

Foto: Hampus Hjellström