Toyko: „Like What I Like“ als Hymne für alle, die ihr eigenes Ding machen

Toyko aus Los Angeles ist ein Musikprojekt, das die Aufmerksamkeit nicht nur sofort durch die abstrakte Kunst auf sich zieht, die mit jedem veröffentlichten Song einhergeht. Die Tracks, die laut dem Künstler dem ganz eigenen Genre „mood pop“ zuzuordnen sind, stechen mit ihrer Vielschichtigkeit auch vom üblichen Pop-Mainstream heraus.

Dabei ist auf eines Verlass: der bombastische Chorus und generell Ohrwurm-Charakter, den seine neueste, spielerisch-beschwingte Veröffentlichung „Like What I Like“, wie auch die Vorgänger „Stronger Love“ und „Ghost Pepper“ vorweisen können. Die neue Single hat dann auch die motivierende Botschaft für alle, „ihr eigenes Ding“ zu machen. Dazu verriet der Künstler gegenüber ,clashmusic.com’: „Der Song wurde für jeden geschrieben, der sich für etwas Schräges interessiert, was vielleicht nicht jeder versteht, selbst wenn das ein Song sein sollte. Ich wollte etwas, das die sonderbare Seite von jedem anspricht und sie darin bestärkt, sich selbst treu zu bleiben – laut zu leben und hinter dem zu stehen, was man mag.“ Eine Pop-Hymne, die unbedingt Gehör verdient!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Explore More

AdBlock entdeckt

Diese Webseite wird durch Werbung unterstützt. Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker.

Refresh Page