Mit „mürrischem Elektropop“ – wie die irische Sängerin und Multiinstrumentalistin ROE (aka Roisin Donald) ihren Sound selbst bezeichnet – hat ihr neuester Track „Girls“ nicht viel zu tun. Der neue poppige Ohrwurm der mittlerweile 20-Jährigen verbreitet nämlich richtig gute Laune und kommt wie schon die früheren Singles „Hey Thomas“ und „Down Days“ mit einer wichtigen Botschaft daher.

Anzeige

Im Song geht es darum zu wissen, dass man nicht perfekt ist aber genau das einen auch ausmacht. ROE erklärte dazu gegenüber ,Born Music’: „Heutzutage gibt es so viel Druck, perfekt zu sein, insbesondere in einer Welt, die von den sozialen Medien kontrolliert wird. Wir schauen uns umwerfende Models mit wunderschönen Haaren und Make-up an, die jeden Tag die Zeit ihres Lebens zu haben scheinen, wenn dies für die meisten von uns nicht Realität ist.“

Sie fuhr fort: „,Girls’ handelt davon, die Zielvorgaben in Bezug auf soziale Erwartungen zu ändern und sich für die Person, die man ist zu akzeptieren unabhängig davon, welchen makellosen Inhalt man online sieht. Wir sind alle Individuen, wir sind alle perfekt und wir sind es uns schuldig, uns das einzugestehen.“ Uneingeschränkt empfehlenswert!

Foto: Ciara McMullan Photography